Haus der Fotografie Wien
Fotoausstellungen in Wien

Rechte Wienzeile 85, 1050 Wien | Tel: 01/890 41 46 | E-Mail | Sommeröffnungszeiten: Mo-Do, 10 - 16 Uhr

foodartists, NAMEit, COQUE

Fotografien von foodartists, Petra Schmidt und Saša Asanović 

Fotoausstellung im Foodstudio der food artists
Gaudenzdorfer Gürtel 43-45/ Top 1a, 1120 Wien/ ehem. Schokoladenfabrik

Vernissage: Donnerstag, 03.11.2016, 19 Uhr

Open Studio Day: 08.11.2016, von 14 -19 Uhr wird fotografiert

Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten: 04.11. - 11.12.2016; Dienstags und Donnerstags 14 - 19 Uhr

Eintritt frei.

NAMEit ist ein Kunstprojekt und gleichzeitig eine Herzensangelegenheit, an der die FotgrafInnen in ihrer Freizeit arbeiten! NAMEit ist spannend, rätselhaft, genussvoll und macht Appetit auf mehr....und nachhaltig, da es traditionelle Rezepte vor dem Vergessen bewahrt. 

NAMEit ist eine völlig neue Bildsprache in der Lebensmittelfotografie.  

Wie der Name schon sagt beruht das Bildkonzept darauf, dass Du das Gericht spätestens auf den dritten Blick erkennen und benennen kannst! Das Design/Styling entspricht der heutigen, modernen Sternegastronomie, die seit dem Trend der Molekularküche und dem damit aufkommendem Transformieren und Rekonstruieren der Lebensmittel sehr ästhetisch und visuell unheimlich spannend geworden ist. 

Jeder angerichtete Teller ist ein Kunstwerk für sich. Formen, Texturen und Aggregatszustände sollen Augen und Gaumen gleichermaßen verzaubern... eine Frage bleibt jedoch oft bis zum letzten Bissen offen: „Was esse ich da gerade“? 

Genau dieses Thema behandelt die Serie NAMEit

Folgende Kriterien unterscheiden ein NAMEit von herkömmlichen Lebensmittelfotografien und machen es somit zu einem einzigartigen, geschmacksvollen Kunstwerk: 

  • das Gericht erschließt sich dem/der BetrachterIn spätestens auf den dritten Blick 
  • der Anrichtestil und die Präsentation wird der Sternengastronomie gerecht - die Komposition und das Styling sind ECHT und erfolgen NICHT in der digitalen Nachbearbeitung 

Die FotografInnen wollen In einer spannend modernen Form das kulinarische Gewissen über Generationen nachhaltig weitergeben - die kulinarische Intelligenz nicht verkümmern lassen. Um eine Speise benennen zu können muss man sie auch kennen. Was wir essen und wie wir unsere Lebensmittel zubereiten ist Tradition und know how, welche uns unser gesundes Leben ermöglichen. Mit NAMEit wollen die FotografInnen das Bewusstsein der unterschiedlichen Essenskulturen wecken und fördern. 

food artists

Die Fotografin Petra Schmidt und der Foodstylist Saša Asanović arbeiten seit 2009 als food artist Team sehr erfolgreich zusammen. Mehr als 30 heimische und internationale Kunden vertrauen ihnen – in allen Bereichen der food-photographie bis hin zum Werbefilm – das professionelle Ablichten ihrer Produkte an. Kein Wunder, denn sowohl 2010 als auch 2011 waren sie die einzigen österreichischen Finalisten des foodphoto festivals in Tarragona/Spanien.

Petra Schmidt arbeitet und lebt in Wien. Ihr Schwerpunkt liegt in der Food Fotografie. Fotografie ist für Petra in erster Linie ... Geschmackssache.

Wann immer Sie fotografiert, ist sie auf der Suche nach der subtilen Mischung der Aromen, der Harmonie der Texturen und der Nuancen der Gefühle. Sie arbeitet mit einer großartigen Kombination von Inspiration, Technik, Präzision und Improvisation. Ihr Rezept? Eine gute Portion Ästhetik, eine leichte Prise Mut, gemischt mit Phantasie und Neugier.

  • 1986 Reifeprüfung am Gymnasium Neusiedl/See
  • 1986-1987 Kolleg für Fotografie an der Graphischen
  • 1988 Abschluss mit Gesellenprüfung für Fotografie
  • 1988-1991 FotoAssistenz in verschiedenen Fotostudios
  • seit 1991 selbständig als Fotografin tätig www.diefotografin.at
  • 2009 Gründung der food artists www.foodartists.at

Saša Asanović

„Foodstyling ist weit mehr als mit Sorgfalt zu kochen und appetitlich anzurichten. Ich bin seit über 10 Jahren selbständiger Foodstylist und habe folgende Erfahrung gemacht: Erst gutes Foodstyling macht Düfte, Temperaturen und Geschmäcker sichtbar und spürbar.“

„Vielfalt, Kreativität und Innovation in vielen Bereichen der Culinarik sind die Zutaten meines beruflichen Schaffens“

  • Absolvent der Food-Styling Masterclass in Los Angeles,Hollywood,Californien unter Denise Vivaldo und Cindie Flannigan
  • Schüler von Lou Manna New York
  • 1995 bis 1997 Absolvent der Erwachsenentrainer Ausbildungsakademie
  • 1986 bis 1995 Küchenleitung in führenden Häusern der österreichischen

Gastroszene

  • Absolvent der Tourismusfachschule am Judenplatz 1010 Wien

Ausstellungen

  • 2000 „Vision 2000“ Sammelausstellung in der Galerie in der Operngasse
  • 2007 „ Schok OH!“ Tag der offenen Tür ehem. Schokoladefabrik 1120 Wien
  • 2009 „ Colors of food“ Tag der offenen Tür ehem. Schokoladefabrik 1120 Wien
  • 2010 „Colors of food“ Finalist beim Foodphotofestival in Tarragona/Spanien
  • 2011 „ Illustrated food“ Screening beim Foodphotofestival in Tarragona/Spanien
  • 2012 „ NAMEit“ im Studio der food artists – 1120 Wien
  • 2012 „NAMEit“ Wintergarten in der Hofburg in Wien im Rahmen vom Pioneer festival
  • 2012 „ Colors of food“ Orangerie in Schönbrunn im Rahmen der Pecha Kucha Night
  • 2013 „ NAMEit“ – Die Performance futurefoodstudio 1160 Wien
  • 2014 u. 2015 „ NAMEit“ – Glasbilder Stadtflucht Bergmühle Wolkersdorf – Dauerausstellung 2015 „NAMEit“ Vienna street kitchen festival – St. Marx Halle Neu
  • 2015 „ NAMEit“ Vienna food festival 2015 – St. Marx Halle Neu
  • 2015 „NAMEit“ – Die Performance Kunstraum Wien i d Ringstrassengalerien
  • 2016 Finalist beim „Pink Lady - Photographer of the year“ Award

OFF-FESTIVAL Vienna 2017

Das off-festival vienna wurde auf Initiative des Hauses der Fotografie ins Leben gerufen, steht unter einem bestimmten Thema und findet jährlich im November statt. Das offene Festival für Fotografie steht dabei für einen offenen Diskurs und eine öffentliche Auseinandersetzung mit den unterschiedlichsten Erscheinungsformen und Strömungen in der Fotografie der Gegenwart.

Einreichung zur Eröffnungsausstellung

Einreichung Fotoprojekt

Weitere allgemeine Informationen